Montag, 7. September 2020

Montagsfrage #27





Hallo ihr Lieben!
Endlich ist sie wieder zurück: Die Montagsfrage der lieben Antonia von Lauter&Leise. Und ich muss ehrlich gestehen, dass ich es schon ziemlich vermisst habe, so in den Montag zu starten.

Macht ihr Gebrauch von Lese-/Bücherboxen oder könntet ihr es euch vorstellen?


Wer meinen Blog kennt, weiß die Antwort längst: Ganz klares Ja. Ich bin Buchboxen total verfallen. Bei mir ziehen pro Monat eine bis fünf verschiedene Buchboxen ein (wobei letztere eher selten, da müssten schon alle Boxen, die ich in Erwägung ziehe, tolle Themen haben).

Nur noch einmal zum Verständnis: Bei Buchboxen oder Leseabos bekommt man monatlich Überrschungsboxen zugeschickt, in denen sich ein meist unbekanntes Buch samt Merch befindet.
Ich habe von diesem Konzept das erste Mal durch die Drachenpost erfahren, eine Box des Drachenmondverlags speziell zu deren Programm. Es hat mich neugierig gemacht, also habe ich es einige Jahre später, nämlich im Februar, einfach mal ausprobiert. Und war begeistert. Danach hab ich mich einfach mal kundig gemacht, was es so noch für Boxen gibt, und einige weitere ausprobiert. Inzwischen beziehe ich relativ regelmäßig die Boxen von FairyLoot, Witchcrown, Chest of Fandoms, Bücherbüchse, Schmökerbox und Drachenmond.

Aber bitte versteht mich nicht falsch: Das sind alles Boxen, die ich nicht blind beziehe. Bevor ich überhaupt die Boxen ausprobiert habe, habe ich mich auf deren Websites und auf Youtube kundig gemacht, was denn für mögliche Goodies in den Boxen drin sind. Außerdem kann man bei jeder einzelnen Box herausfinden, welches Buch enthalten ist. Denn bei jeder dieser Boxen gibt es entweder eine Beschreibung des Buches oder dessen Klappentext auf der Webseite oder auf Instagram (auch wenn ich die Infos bei der Bücherbüchse erst etwas später gefunden habe). Wenn mir also eine Box nicht zusagt, dann hole ich sie mir nicht. Punkt. Ich hole mir also eher die Einzelboxen, die es im Shop gibt, denn die Abos. Und ich habe bei einigen anderen, die die Boxen auf Youtube ausprobiert haben, gesehen, dass man bei Nichtgefallen auch zurückschicken kann ohne große Probleme.


Hier zum Vergleich mal die Beschreibung der Oktoberbox "I am Cursed" von Chest of Fandoms (gescreenshotet von der Chest of Fandoms Website) - eine Box, die ich mir im Übrigen eben nicht holen werde, weil mich das Buch nicht anspricht.


























Natürlich kann ich verstehen, dass vielen das Risiko zu hoch ist. Ich habe allerdings noch nie erlebt, dass mir der Merch in den Boxen nicht zugesagt hat oder ich ihn nicht gebrauchen konnte - die Sache, die bei mir wirklich noch eine Überraschung ist. Und die Bücher hätte ich mir oftmals auch so geholt, nur vielleicht noch nicht jetzt.
Natürlich kann ich verstehen, wenn einigen Leuten trotz allem das Risiko zu hoch ist oder der Geldbeutel zu klein. Meiner macht die vielen Buchboxen ehrlich gesagt auch nicht mehr lange mit. Wahrscheinlich wird es mir auch irgendwann zu viel mit dem ganzen Merch, aber im Moment freue ich mich noch immer über alles, was ich in den Boxen finde, und finde für alles eine sinnvolle Verwendung.

Meine liebste Box ist im übrigen immer noch die Drachenpost. Eigentlich könnte ich mir die Bücher einfach im Laden holen, aber hier lasse ich mich wirklich gerne überraschen - im Rahmen meiner Wunschliste. Wenn ich euch jetzt neugierig gemacht habe, könnt ihr euch gerne meine Vorstellungen zu den oben genannten Boxen auf meinem Blog anschauen (die Beiträge sind alle im März bis Juli diesen Jahres online gegangen) oder einfach in meinen Lesemonaten vorbeischauen, da zeige ich auch immer die Boxen, die im jeweiligen Monat bei mir angekommen sind.

Damit verabschiede ich mich fürs Erste von euch. Habt ihr schon einmal eine Buchbox bekommen oder überlegt es? Oder spricht für euch mehr dagegen? Schreibt es mir gerne in die Kommentare. Hier geht es zum Mutterschiff bei Lauter&Leise. Bis zum nächsten Mal und vergesst nicht: Lest schön!
Eure Shannon

Kommentare:

  1. Hallo Shannon,

    so, wie du das beschreibst, ist es sicherlich eine tolle Sache. Ich kann mir schon vorstellen, dass man sich auf so ein Überraschungspaket freut. Bei mir ist es jedoch so, dass ich eigentlich nur das Buch benötige und keine Giveaways dazu und da komme ich wohl günstiger, wenn ich mir das Buch über den Buchhandel kaufe. Dre Erfolg der Bücherboxen zeigt jedoch schon, dass es wohl einige Menschen gibt, denen das Format gefällt.

    Liebe Grüße
    Jay von "Bücher wie Sterne"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jay,

      Ich kann deinen Standpunkt gut verstehen. Nicht jeder mag wie ich den Merch und dann machen Buchboxen echt keinen Sinn. Wahrscheinlich werde ich auch irgendwann genug von dem Merch haben und von den Buchboxen die Finger lassen. Aber noch nicht.

      LG Shannon

      Löschen
  2. Hallo Shannon,
    ja, ich fürchte, dass Du nicht viele Mitstreiter hast, die sich über die Überraschungsboxen freuen. Mir fiele jetzt tatsächlich auch kein Verlag ein, dem ich "blind vertraue" und jedes veröffentlichte Buch empfehlen kann.
    Viele Grüße
    Frank

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Frank,

      Wo liest du, dass ich einem Verlag blind vertraue? Das ist definitiv nicht der Fall. Die Buchboxen werden entweder von Externen verkauft, die ein einzelnes Buch heraussuchen und in der Regel auch den Klappentext vorher bekanntgeben oder beim Verlag wählt man die Bücher selbst aus (Sternensand) oder kann eine Wunschliste angeben (Drachenmond). Blind würde ich ein oder vielleicht sogar mehrere Bücher nie kaufen.

      LG Shannon

      Löschen
  3. Hi Shannon,
    wie schön - du bekommst gleich mehrere Überraschungspakete :-D Ich mag ja diesen "Geschenke-Effekt" auch total gerne. Zwar habe ich nur eine Box im Abo (Büchergilde-Abobox) und das auch erst seit Mitte des Jahres, aber ich finde es grandios :-)

    Liebe Grüße
    Sandra

    P. S.: Irgendwie kann ich hier nicht meine Daten, wie Name und Blog hinterlassen. Du findest mich auf jeden Fall auf booknapping.de ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra,

      Die Büchergilde sagt mir auch was, aber da hat man ja diesen Kaufzwang. Ich bin da lieber flexibel, zumal die Büchergilde nicht unbedingt meinen Lesegeschmack trifft. Ich kann gut verstehen, dass dir das gefällt, geht mir ja genauso.

      LG Shannon

      PS: Die Daten hinterlassen kann man bei Wordpress, Blogspot zeigt einfach den Google-Account-Namen an. Deshalb heiße ich in den Kommentaren auch Skylife und nicht Shannon

      Löschen