Freitag, 25. März 2022

Top Ten Thursday #86: 10 Lieblingsbücher vom Drachenmond-Verlag



Meine 10 Lieblingsbücher aus nur einem Verlag


Das letzte Mal, als es dieses Thema gab, musste ich noch aussetzen, weil ich keine 10 Bücher aus einem Verlag gelesen hatte. Diesmal ist es anders. Und wie sollte es anders sein, natürlich ist es mein Lieblingsverlag, der Drachenmondverlag.

Donnerstag, 24. März 2022

Top Ten Thursday #85: Grüne Cover



Zeige uns 10 Bücher mit einem grünen Cover


Gefühlt ist grün die seltenste Coverfarbe in meinem Regal. Aber ich denke, ich bin ganz gut fündig geworden. Und diesmal sogar mal wieder ausschließlich mit gelesenen Büchern!

Das Drachentor von Jenny-Mai Nuyen

Feindschaft spaltet die Menschenvölker der Myrdhaner und Haradonen. Doch die größte Drachengarde des Kontinents hat die Haradonen bishlang unbesiegbar gemacht.
Als der junge Revyn in die Armee der Drachenkrieger von Haradon eintritt, um vor seiner dunklen Vergangenheit zu fliehen, entdeckt er in sich eine ganz besondere Gabe: Er kann mit den Drachen sprechen. Aber die mystischen Tiere verschwinden in den tiefen Nebeln, getrieben von einer unbekannten Macht. Um die Drachen zu retten, schließt sich Revyn der Elfe Yelanah an, die ihr Geheimnis zu kennen scheint...

Iron Flowers - Die Rebellinnen von Tracy Banghart

Sie haben keine Rechte.
Sie mussten ihre Träume aufgeben.
Doch sie kämpfen eisern für Freiheit
und Liebe.
Sie sind Schwestern, könnten unterschiedlicher nicht sein und sind dennoch unzertrennlich. Nomi ist wild und unerschrocken, Serina schön und anmutig. Und sie ist fest entschlossen, vom Thronfolger zu seiner Grace auserwählt zu werden, und ihr von Armut und Unterdrückung geprägtes Leben gegen eines im prunkvollen Regentenpalast einzutauschen. Doch am Tag der Auswahl kommt alles anders: Die Schwestern werden auseinandergerissen – und ein grauenhaftes Schicksal erwartet sie, auf das sie niemand vorbereitet hat.

Signum - Die verratenen Adler von Michael Römling

Der junge Römer Caius wird mit einem Sonderauftrag zur Armee des Legaten Publius Quinctilius Varus nach Germanien geschickt. Dabei kommt er hinter ein ungeheuerliches Geheimnis: Varus führt etwas mit sich, das auf keinen Fall in die falschen Hände geraten darf. Als Varus trotz eindringlicher Warnungen mit seiner Armee aufbricht, um einen Aufstand abtrünniger Stämme niederzuschlagen, nimmt die Katastrophe ihren Lauf. Drei Legionen sehen sich plötzlich von Feinden umgeben. Caius ist mitten im Geschehen. Und auf einmal liegt das Wohl des gesamten Römischen Reichs in seinen Händen. Die Lage scheint aussichtslos - doch da kommt Hilfe von ganz unerwarteter Seite ...

Lederstrumpf von James Fenimore Cooper

Atemberaubende Spannung, grenzenloses Abenteuer und echte Freundschaft: Die Gestalt des Einzelgängers Natty Bumppo, genannt Lederstrumpf, steht für den vorbildhaften Frontiersman der amerikanischen Pionierzeit. Unerbittlich gegen seine Feinde, treu und zuverlässig gegenüber seinen Freunden ist er Wegbegleiter der amerikanischen Unabhängigkeit genauso wie Zeuge der Zerstörung indianischen Lebens. Ihm zur Seite steht sein Freund, der Indianerhäuptling Chingachgook.

Ronja Räubertochter von Astrid Lindgren

Mitten im Wald, zwischen Räubern, Graugnomen und Wilddruden, wächst Ronja, die Tochter des Räuberhauptmanns Mattis, auf. Eines Tages trifft sie auf ihren Streifzügen Birk, den Räubersohn aus der verfeindeten Sippe von Borka. Und als die Eltern den beiden verbieten Freunde zu sein, fliehen Ronja und Birk in die Wälder.

Imaginate - Der Nachttannenturm von Nina F. May

Stell dir vor …
du bist die Hauptfigur in einem Roman. In den Buchhandlungen werden sogar Fanartikel aus deinem Alltag verkauft. Doch eine alte Prophezeiung sagt voraus, dass du das Zeitalter des Friedens beenden wirst. Also musst du herausfinden, wer der anonyme Autor deines Lebensromans ist – und dein Schicksal selbst in die Hand nehmen.
So ergeht es der Literaturliebhaberin Raizel. Ihr zur Seite stehen der Bücherwurm Vermicelli und die Koboldheilerin Lille. Aber welche Rolle spielt der arrogante Tarik, von dem sich Raizel seltsam angezogen fühlt?
Als sie sein dunkles Geheimnis aufdeckt, muss sie eine folgenschwere Entscheidung treffen.
Imaginate, stell dir vor. 

Chroniken der Unterwelt - City of Bones von Cassandra Clare

Willkommen in New York City – der coolsten Stadt der Welt – der Stadt, die niemals schläft. Denn hier sind die Kreaturen der Nacht unterwegs: Feen und Vampire, Engel und Dämonen. Und sie sind auf der Jagd …
Gut aussehend, düster und sexy. Das ist Jace.
Verwirrt, verletzlich und vollkommen ahnungslos.So fühlt sich Clary, als sie in Jaces Welt hineingezogen wird.
Was Clary nicht ahnt: Jace ist ein Dämonenjäger. Und als Clary mitten in New York City von den Kreaturen der Unterwelt angegriffen wird, muss sie schleunigst ein paar Antworten auf ihre Fragen finden. Denn sonst wird die Geschichte ein tödliches Ende nehmen!

Über den wilden Fluss von Philip Pullman

Der 11-jährige Malcolm lebt mit seinen Eltern und seinem Dæmon Asta in Oxford und geht in dem Kloster auf der anderen Seite der Themse aus und ein. Als die Nonnen ein Baby aufnehmen, von dem keiner wissen darf, ist es mit der Ruhe in dem alten Gemäuer vorbei. Auch Malcolm schließt das kleine Wesen, das in großer Gefahr zu sein scheint, sofort in sein Herz und setzt alles daran, es zu schützen. Es heißt: Lyra Belacqua.

Der Smaragddrache - Gemmas Reise von Britta Strauss

Zwei verfeindete Völker.
Eine verbotene Liebe.
Und ein Schicksal, so alt wie die Sterne.
Gemma ist die wohlbehütete Prinzessin des Reiches der Grauen Küste. Ihr Leben verbringt sie in einem goldenen Käfig, doch eines kalten Wintertages nimmt ihr Schicksal eine folgenschwere Wendung. Sie wird von ihrem eigenen Vater an Antares, den grausamen König des Südens, verkauft. Fern ihrer Heimat wird sie zu einer Schachfigur im Spiel der Mächtigen. Denn ein magischer Spiegel prophezeit, dass allein sie in der Lage ist, Antares' Todfeind in eine Falle zu locken: Tarek, der Prinz eines geheimnisumwitterten Dschungelvolkes, bietet der Armee des Königs unbeugsam die Stirn. Zahllose Legenden ranken sich um seine Macht. Selbst die tödlichsten Kreaturen des Waldes beugen sich seinem Willen.
Es heißt, in seiner Brust schlägt ein Herz aus Smaragd.
Es heißt, in seinen Adern fließt das Blut eines Drachen.

Der Herr der Ringe von J.R.R. Tolkien

Der Schauplatz des Herrn der Ringe ist Mittelerde, eine alternative Welt, und erzählt wird von der gefahrvollen Quest einiger Gefährten, die in einem dramatischen Kampf gegen das Böse endet.
Durch einen merkwürdigen Zufall fällt dem Hobbit Bilbo Beutlin ein Zauberring zu, dessen Kraft, käme er in die falschen Hände, zu einer absoluten Herrschaft des Bösen führen würde. Bilbo übergibt den Ring an seinen Neffen Frodo, der den Ring in der Schicksalskluft zerstören soll.
Hobbits sind kleine, gemütliche Leute, dabei aber erstaunlich zäh. Sie leben in einem ländlichen Idyll, dem Auenland. 

Damit verabschiede ich mich auch schon wieder von euch. Welche Bücher fallen euch zum Thema ein, welche der gezeigten kennt? Schreibt es mir gerne in die Kommentare. Hier geht es zum Mutterschiff bei Weltenwanderer. Bis zum nächsten Mal und vergesst nicht: Lest schön!
Eure Shannon

Donnerstag, 17. März 2022

Im Test: Hugendubel.de (Mängelexemplare)


Hallo ihr Lieben!
Schön, dass ihr euch hierher verirrt habt! Heute geht es weiter mit meinem Im Test-Projekt.

Mit der nächsten Webseite hatte ich mit der Mängelexemplar-Abteilung bereits vor diesem Projekt Erfahrungen gesammelt und einige Male bestellt. Tatsächlich ist Hugendubel inzwischen der Ort, bei dem ich die meisten Bücher kaufe oder bestelle. Wahrscheinlich ist Hugendubel als große Buchhandlungskette vielen ein Begriff. Da es in diesem Projekt aber um vergünstigte Varianten geht, werde ich mir nur die Mängelexemplar-Abteilung genauer anschauen.
Ich möchte anmerken, dass es keine Kooperation besteht und ich in keinster Weise bezahlt werde. Ich mache dies hier nur, weil mir die Idee gefallen hat und ich denke, dass es euch auch gefallen könnte. Trotzdem möchte ich es als Werbung kennzeichnen.

Über die Seite

Hugendubel bietet neben seinem normalen Angebot auch Bücher mit aufgehobener Buchpreisbindung und Mängelexemplare an, Bücher ebenso wie Hörbücher, Filme und Spiele. Dabei sind Buch-Sale und Mängelexemplare "bis -60%" reduziert. Die Bücher können billiger angeboten, weil entweder die Buchpreisbindung aufgehoben wurde (Restposten) oder es während der Lagerung zu leichten Beschädigungen kam (Mängelexemplare).
Gefunden werden kann diese Unterabteilung von Hugendubel über den Register "SALE" in der roten Registerleiste.
Ansonsten funktioniert die Suche nach und der Kauf von reduzierten Büchern genauso, als würde man normalpreisige Ausgaben kaufen. Einschließlich kostenlosem Versand ("Buch dabei, portofrei") und Rückversand.

Webseite und Angebot

Die Auswahl an reduzierten Büchern bei Hugendubel ist wirklich groß. Ich bin mir fast sicher, dass jeder hier fündig werden würde. Ich habe keine genaue Zahl gefunden, aber es sind immer gut über 2000 aktuelle Angebote, würde ich schätzen. Entsprechend leicht fällt es mir, Bücher zu finden, die mich interessieren.
Auf der anderen Seite ist es allerdings überhaupt nicht einfach. Denn ein großes Manko in meinen Augen ist die Untergliederung der Seite. Im ersten Moment ist die Seite ansprechend und übersichtlich wie auch der Rest des Shops. Allerdings gibt es nur ganze 6 Unterkategorien. Keine Einteilung nach Fantasy, Romance, Historischer Roman etc. (Krimis sind die Ausnahme), sondern alles in der Kategorie "Romane" bzw. "Kinder- & Jugendbücher". Sich dann durch die Angebote zu klicken ist extremst zeitintensiv. (Stand 17.03.22 sind es knapp 1850 Kinder-/Jugendbücher und etwas über 1100 Romane) Da kann einem schon mal die Lust vergehen, ehe man etwas passendes findet. Ich finde, hier besteht eindeutig Nachholbedarf.

Meine Auswahl

Ich habe mich nach einigem Suchen für fünf verschiedene Bücher entschieden. Weil ich schon den Faktor Zeit ansprach: Ich habe locker 3 Tage gebraucht, um mich durch alle Angebote zu klicken. Wie gesagt, man braucht viel Zeit.

Der Versand verlief wie für Hugendubel üblich schnell. Die Bücher wurden als zwei Sendungen auf den Weg geschickt, einen und drei Tage nach Bestellung,  und kamen jeweils am darauffolgenden Tag an.
Herausgesucht habe ich mir, wie ihr auf den Bildern sehen könnt, folgende Bücher: "Kinder des Meeres" von Charlotte Lyne, "Haarmann" von Dirk Kurbjuweit, "Terra - Awakening" von Jennifer Alice Jager, "Shadow Dragon - Die falsche Prinzessin" von Kristin Briana Otts und "Die Tote im Fechtsaal" von Helga Glaesener.

Von den 5 Büchern waren 4 Mängelexemplare mit mehr oder weniger leichten Spuren, hauptsächlich leichte Ditchen an der Unterseite. Eines war noch eingeschweißt, deshalb gehe ich von Buchpreisbindung aufgehoben aus. Somit ist der Zustand wirklich gut in meinen Augen.

Hugendubel bietet immer wieder Rabattaktionen für reduzierte Bücher, englische Bücher, Hörbücher, Filme, Spiele und co. Deshalb ist es nicht allzu verwunderlich, dass ich auch bei dieser Bestellung 10% zusätzlichen Rabatt ergattern konnte. Insgesamt habe ich für die 5 Bücher 40,95€ gezahlt. Angesichts des Zustands und das 4 der 5 Bücher Hardcover sind, finde ich das mehr als angemessen.

Mein Fazit

Ich würde die Seite auf jeden Fall empfehlen. Preis und Leistung stimmen und Hugendubel ist erfahrungsmäßig auch im Kundenservice sehr freundlich und zuvorkommenden. Einziger Kritikpunkt ist, wie bereits angesprochen, die sehr grobe Einteilung in Kategorien und damit verbunden eine lange Suche.

Damit verabschiede ich mich für heute von euch. Kanntet ihr die Seite bereits? Wie waren eure Erfahrungen? Und wie gefällt euch das Projekt bis jetzt? Habt ihr vielleicht noch ein paar Anregungen, was ich besser machen könnte? Schreibt es mir gerne in die Kommentare. Bis zum nächsten Mal und vergesst nicht: Lest schön!
Eure Shannon

Mittwoch, 16. März 2022

Im Test: Bücherherz.de


Hallo ihr Lieben!
Schön, dass ihr euch hierher verirrt habt! Heute geht es weiter mit meinem Im Test-Projekt.

Als nächste Webseite habe ich mir die herausgesucht, die mich überhaupt erst auf die Projektidee gebracht hat. Ich hatte von Bücherherz.de noch nie gehört, bis im Juli ein netter Bloggerbrief bei mir reingeflattert ist. Die Idee hinter der Seite interessierte mich, also wollte ich es gerne ausprobieren. Leider haben sie zwischendrin ihren Lagerbestand umgerüstet, sodass ich erst jetzt zum Ausprobieren gekommen bin.
Ich möchte anmerken, dass es keine Kooperation besteht und ich nicht bezahlt werde. Der Brief, den ich bekommen habe, bestand lediglich aus einer kurzen Vorstellung, der Bitte um Kritik und Vorstellung und dem Rabattcode "bücherherz30", mit dem ihr noch bis zum 31.12.21 30% auf euren Einkauf sparen könnt. Trotzdem ist meine Meinung logischerweise vollkommen neutral. Wenn mich etwas stört, dann sage ich das auch, wie ihr sehen werdet. Ich mache dies hier nur, weil mir die Idee gefallen hat und ich denke, dass es euch auch gefallen könnte. Trotzdem möchte ich es als Werbung kennzeichnen.

Über die Seite

Bei Bücherherz.de handelt es sich um eine Seite, die Gebrauchte Bücher verkauft. Laut Webseite soll es wohl auch Mängelexemplare und Bücher, deren Preisbindung aufgehoben wurde, geben, allerdings hatte ich keines von diesen in meiner Probebestellung.
"Es kann vorkommen, dass manche Bücher Rillen im Buchrücken haben. Bücher die kaputt waren, Flecken hatten oder unangenehm gerochen haben wurden natürlich aussortiert." Verschickt wird versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 8€. Man kann auch seine Bücher spenden und erhält im Gegenzug (zusätzlich zu den angegebenen 5,49€, die wohl die Versandmarke decken sollen) einen 5€ Gutschein und einen der Spende angemessenen Rabatt.
Zusätzlich gibt es auch DVDs im Angebot.
Besonders hervorheben möchte ich - und das ist es auch, was mich so neugierig auf die Seite gemacht hat -, dass konstant 40% des Gewinns an die "Familienkrebshilfe Sonnenherz" gespendet wird. "Diese unterstützt finanziell Familien mit einem krebskranken Familienmitglied in ganz Deutschland, ohne dass diese Familien das Geld wieder zurückzahlen müssen."

Webseite und Angebot

Das Angebot empfand ich als angemessen. Ich bin fündig geworden, auch wenn die Auswahl bei weitem nicht so groß ist wie bei einigen anderen Gebrauchtbuchhändlern. Es gab einiges, was mich angesprochen hat, sowohl weil es auf meiner Wunschliste stand als auch weil es vom Klappentext her interessant klang - oder aber weil ich die Bücher schon im Regal hatte.
Bei der Übersichtlichkeit der Seite muss ich allerdings etwas meckern. Es gibt zwar Unterkategorien, allerdings tauchen hier Bücher der entsprechenden Genre nicht auf (z.B. sucht man die angebotenen "Eragon"-Bände von Christopher Paolinin bei Fantasy vergebens) oder aber Bücher, die überhaupt nicht zum Genre passen (ich frage mich z.B. immer noch, was "Schüßlersalze" von Günther H. Heepen oder "Leben bis zuletzt" von Sven Gottschling und Lars Amend bei den Kinderbüchern zu suchen haben...). Entsprechend findet man viele der Bücher nur, wenn man sich durch das gesamte Angebot klickt. Und das kann dauern...

Meine Auswahl

Ich habe mich nach einigem Suchen für fünf verschiedene Bücher entschieden. Am Ende waren es tatsächlich sechs, wie ihr auf dem Foto seht, aber dazu kommen wir gleich.

Der Versand verlief wieder sehr schnell und unkompliziert. Zwei Tage nach Bestellung wurde das Paket DHL übergeben, noch einen Tag später war es bei mir.
Herausgesucht habe ich mir, wie ihr auf den Bildern sehen könnt: "Die Pest" von Albert Camus, "Die Bogenschützin" von Martha Sophia Marcus, "Die Heilerin" von Ulrike Renk, "Die Gilde der schwarzen Magier - Die Rebellin" von Trudi Canavan und "Das Zeitalter der Fünf - Priester" von Trudi Canavan.

Warum sind es nun aber 6 statt 5 Büchern? Nun, der Seite ist beim Versand ein Fehler unterlaufen und sie haben mir statt des 1. den 2. Band der "Das Zeitalter der Fünf"-Reihe eingepackt. Die anschließende Kommunikation mit dem Kundenservice verlief daraufhin sehr freundlich und sehr schnell. Als ich um die Lösung des Problems bat, z.B. durch Rückversand des falschen Artikels, lautete die Antwort, mir würde das fehlende Buch noch zugeschickt werden - kostenlos - und ich könne beide behalten. Ich muss zugeben, da habe ich mich wirklich sehr drüber gefreut.

Auf der Seite selbst waren , anders als bei einigen anderen Seiten, keine Zustände angegeben, deshalb bin ich ehrlich, hatte ich auch nicht so viel erwartet. Und wurde positiv überrascht. Die Zustände würde ich - wie ihr auf den Bildern sehen könnt - als gut bis sehr gut angeben. Es gibt leichte Vergilbungen, Knicke und Leserillen, manche der Rücken sind rundgelesen, aber damit habe ich gerechnet. Alle Bücher sind aber auf jeden Fall in einem lesbaren Zustand.

Besonders mit diesem Wissen im Hinterkopf hat mich der Preis maßlos überrascht. Für alle 5 bzw. 6 Bücher habe ich - einschließlich des 30% Gutscheins - gerade einmal 15,67€. Das sind gerade einmal 3 € pro Buch. Selbst der Originalpreis ohne Gutschein (22,38€) empfinde ich immer noch als echt gut (ca. 4,50€ pro Buch). Im Bezug darauf kann man auch an der Qualität nichts aussetzen.

Mein Fazit

Ich kann die Seite nur wärmstens empfehlen. Wie gesagt, die Auswahl könnte etwas größer und etwas besser organisiert dargestellt sein, aber gerade die Qualität im Bezug auf den Preis, der Preis selbst, der Kundenservice und nicht zuletzt der gemeinnützige Spendenanteil sind ein großer Pluspunkt in meinen Augen. Es lohnt sich auf jeden Fall, mal stöbern zu gehen, und es ist sicher nicht das letzte MAl, dass ich dort bestellt habe.

Damit verabschiede ich mich für heute von euch. Kanntet ihr die Seite bereits? Wie waren eure Erfahrungen? Und wie gefällt euch das Projekt bis jetzt? Habt ihr vielleicht noch ein paar Anregungen, was ich besser machen könnte? Schreibt es mir gerne in die Kommentare. Bis zum nächsten Mal und vergesst nicht: Lest schön!
Eure Shannon

Dienstag, 15. März 2022

Montagsfrage #77: Buchtracking



Trackt ihr euren Leseverlauf (mit Apps, Listen, Journals etc.)?


Und mit dieser Frage herzlich willkommen zur Montagsfrage im neuen Design. Bereits im Dezember ist die Montagsfrage umgezogen, sodass sie nun von Wordworld als Host liebevoll umsorgt wird. Allerdings hänge ich mit der Montagsfrage wie immer hinterher, weshalb ich gut 4 Monate zu spät bin. Nun gut, sei's drum.