Freitag, 5. März 2021

Top Ten Thursday #41: Autoren mit N


10 Bücher von Autoren, deren Nachname mit einem N anfängt


Das N war wirklich eine Herausforderung. Ich habe in meinem gesamten Regal und auf meiner Wunschliste lediglich vier Autoren gefunden, deren Nachname mit einem N anfing. Deshalb musste ich im zweiten Teil der Liste zum ersten Mal auf Vornamen ausweichen. Von den gezeigten Büchern habe ich die Nummern 1-3 und 5-8 gelesen, die 3 steht noch auf meiner Wunschliste und die letzten beiden Bücher liegen auf meinem SuB.

1. Nuyen, Jenny-Mai: Das Drachentor

Feindschaft spaltet die Menschenvölker der Myrdhaner und Haradonen. Doch die größte Drachengarde des Kontinents hat die Haradonen bishlang unbesiegbar gemacht.
Als der junge Revyn in die Armee der Drachenkrieger von Haradon eintritt, um vor seiner dunklen Vergangenheit zu fliehen, entdeckt er in sich eine ganz besondere Gabe: Er kann mit den Drachen sprechen. Aber die mystischen Tiere verschwinden in den tiefen Nebeln, getrieben von einer unbekannten Macht. Um die Drachen zu retten, schließt sich Revyn der Elfe Yelanah an, die ihr Geheimnis zu kennen scheint...

2. Nießen, Jörg: Rettungsgasse ist kein Straßenname

»Rettungsgassen können nachweislich Leben retten.«
Theoretisch wissen wir das alle. Dass es in der Praxis oft nicht funktioniert, erlebt Jörg Nießen fast täglich. Immer wieder wird der Notfallsanitäter und Feuerwehr -mann von seinen Mitmenschen herausgefordert – nicht nur im Straßenverkehr. Der Retter von heute muss die großen und kleinen Probleme unserer Gesellschaft verhandeln, und das zu jeder Tages- und Nachtzeit. Da backt die liebe Frau Braun im Pflegeheim rauchstark Haken kreuze, der liebe Herr Nachbar verliert gänzlich die Kontrolle über seine Emotionen, und ein tiefen-entspannter Schwan legt den Stadtverkehr lahm. Jörg und sein Lieblingskollege Hein sind dennoch nicht aus der Ruhe zu bringen – jedenfalls nicht, bis ein Kindergarten ins Spiel kommt.

3. Noack, Hans-Georg: Rolltreppe abwärts

"Noch ein schneller Blick rundum. Ein Griff. Das Gerät war nicht groß. Wenn man es unter den Anorak schob, fiel es gar nicht auf. Und nun schnell zur Treppe! Für Herzklopfen gab es höchstens noch bis zum Erdgeschoss einen Grund!"
Jochen hat keine Freunde. Bis er Axel und Elvira trifft. Endlich zwei Menschen, die sich für ihn interessieren. Jochen weiß, dass er diese Zuneigung nicht umsonst bekommt. Er beginnt zu stehlen – und wir erwischt. Zu Hause gibt es großen Ärger, in der Schule wird er mehr denn je gemobbt. Jochen schlägt zurück, so hart, dass er andere verletzt. Die Konsequenz: Der 13-Jährige muss ins Heim. Flucht ausgeschlossen.

4. Novik, Naomi: Die Feuerreiter seiner Majestät


Als die HMS Reliant eine französische Fregatte aufbringt, kann Captain Will Laurence noch nicht ahnen, wie sehr sich sein Leben bald schon ändern wird. Denn die Fregatte hat eine höchst kostbare Fracht an Bord: ein noch nicht voll ausgebrütetes Drachenei, dem schon bald eine jener sagenhaft mächtigen Flugkreaturen entschlüpfen wird. Will Laurence weiß um seine Pflicht: Er muss dem Drachen einen Namen geben und so der lebenslange menschliche Begleiter dieses Geschöpfes werden. Auch wenn das bedeutet, dass er die Planken seines geliebten Schiffes für immer verlassen und sich in die Lüfte erheben muss – als ein Feuerreiter Seiner Majestät … 

5. Nadia Murad: Ich bin eure Stimme

Am 3. August 2014 endet das Leben, wie Nadia Murad es kannte. Truppen des IS überfallen ihr jesidisches Dorf Kocho im Norden Iraks. Sie töten die Älteren und verschleppen die Jüngeren. Kleine Jungen sollen als Soldaten ausgebildet werden. Die Mädchen werden verschleppt und als Sklavinnen verkauft. An diesem Tag verliert Nadia Murad 44 Angehörige. Für sie beginnt ein beispielloses Martyrium: Drei Monate ist sie in der Gewalt des IS, wird Opfer von Demütigung, Folter, Vergewaltigung. Nur mit Glück und unvorstellbarem Mut gelingt ihr die Flucht vor ihren Peinigern. Sie schafft es in ein Flüchtlingslager und kommt von dort aus nach Deutschland.
Tausende andere junge Frauen befinden sich bis heute in der Gewalt des IS. Deren Stimme zu sein und sie zu befreien hat Nadia Murad sich zur Aufgabe gemacht. Heute kämpft sie dafür, dass das Verbrechen des IS als Völkermord anerkannt wird und die Verantwortlichen vor den Internationalen Strafgerichtshof gestellt werden.
Die Vereinten Nationen ernannten Nadia Murad zur Sonderbotschafterin, darüber hinaus wurde sie für den Friedensnobelpreis nominiert und mit dem Vaclav-Havel-Preises für Menschenrecht ausgezeichnet. Nun erzählt sie ihre bewegende Geschichte.

6. Nicole Böhm: Das Vermächtnis der Grimms


Kristin Collins steht vor der größten Herausforderung ihres Lebens: Ihr Bruder Brayden holt sie in seine Special Task Force, die Jagd auf den sogenannten Grimm macht ein wolfsartiges Wesen, das durch die Märchen der Brüder Grimm in die Welt der Menschen dringt und jeden mit Wahnvorstellungen verflucht, der über ihn liest.
Je tiefer Kris in die Märchen abtaucht, desto mehr verschwimmt die Grenze zwischen Realität und Fantasie. Schließlich weiß sie nicht mehr, wem sie noch trauen kann und wer selbst Teil des Fluches geworden ist.

7. Nicholle Fischer: Solange Schnee vom Himmel fällt

Vier Herzen. Zwei Epochen. Eine Geschichte. 1915 - Marinas Welt steht Kopf. Verheiratet mit einem tyrannischen Ehemann begegnet sie unverhofft ihrer großen Liebe. Der neu ernannte Admiral der baltischen Flotte lässt ihr Herz mit jeder Begegnung immer höherschlagen. Doch zu einer Zeit des Umbruchs, in der Rebellionen und Schlachten das Leben regieren, bleibt kaum Zeit für Romanzen. Gegenwart - Für Lucy bricht eine Welt zusammen, als ihre geliebte Urgroßmutter ihr am Sterbebett ein lang gehütetes Geheimnis offenbart. Getrieben von dem Wunsch, der Geschichte auf den Grund zu gehen, stürzt sie sich in die Recherche. Noch in der gleichen Nacht öffnet sich das Tor in eine andere Zeit und die Vergangenheit erwacht zu neuem Leben. Auf den Spuren ihrer Urgroßmutter muss Lucy sich zwischen Marinas Glück und ihrer eigenen Zukunft entscheiden.

8. Nina F. May: Imaginate - Der Nachttannenturm

Stell dir vor …
du bist die Hauptfigur in einem Roman. In den Buchhandlungen werden sogar Fanartikel aus deinem Alltag verkauft. Doch eine alte Prophezeiung sagt voraus, dass du das Zeitalter des Friedens beenden wirst. Also musst du herausfinden, wer der anonyme Autor deines Lebensromans ist – und dein Schicksal selbst in die Hand nehmen.
So ergeht es der Literaturliebhaberin Raizel. Ihr zur Seite stehen der Bücherwurm Vermicelli und die Koboldheilerin Lille. Aber welche Rolle spielt der arrogante Tarik, von dem sich Raizel seltsam angezogen fühlt?
Als sie sein dunkles Geheimnis aufdeckt, muss sie eine folgenschwere Entscheidung treffen.
Imaginate, stell dir vor. 

9. Neal Shusterman: Scythe


Unsterblichkeit, Wohlstand, unendliches Wissen.
Die Menschheit hat die perfekte Welt erschaffen – aber diese Welt hat einen Preis.
Citra und Rowan leben in einer Welt, in der Armut, Kriege, Krankheit und Tod besiegt sind. Aber auch in dieser perfekten Welt müssen Menschen sterben, und die Entscheidung über Leben und Tod treffen die Scythe. Sie sind auserwählt, um zu töten. Sie entscheiden, wer lebt und wer stirbt. Sie sind die Hüter des Todes. Aber die Welt muss wissen, dass dieser Dienst sie nicht kalt lässt, dass sie Mitleid empfinden. Reue. Unerträglich großes Leid. Denn wenn sie diese Gefühle nicht hätten, wären sie Monster.
Als Citra und Rowan gegen ihren Willen für die Ausbildung zum Scythe berufen werden und die Kunst des Tötens erlernen, wächst zwischen den beiden eine tiefe Verbindung. Doch am Ende wird nur einer von ihnen auserwählt. Und dessen erste Aufgabe wird es sein, den jeweils anderen hinzurichten … 

10. Neil Gaiman: Der Ozean am Ende der Straße

Es war nur ein Ententeich, ein Stück weit unterhalb des Bauernhofs. Und er war nicht besonders groß. Lettie Hempstock behauptete, es sei ein Ozean, aber ich wusste, das war Quatsch. Sie behauptete, man könne durch ihn in eine andere Welt gelangen. Und was dann geschah, hätte sich eigentlich niemals ereignen dürfen … Weise, wundersam und hochpoetisch erzählt Gaiman in seinem neuen Roman von der übergroßen Macht von Freundschaft und Vertrauen in einer Welt, in der nichts ist, wie es auf den ersten Blick scheint. 



Damit verabschiede ich mich auch schon wieder von euch. Welche Bücher fallen euch zum Thema ein? Und welche der gezeigten kennt ihr? Schreibt es mir gerne in die Kommentare. Hier geht es zum Mutterschiff bei Weltenwanderer. Bis zum nächsten Mal und vergesst nicht: Lest schön!
Eure Shannon

Kommentare:

  1. Hallo Shannon, :)
    das N hätte ich mir auch viel leichter vorgestellt.
    Von Jenny-Mai Nuyen habe ich zwar noch nichts gelesen, aber schon viel von ihren Büchern gehört. Wäre eigentlich auch was für mich, denke ich.
    Solange Schnee vom Himmel fällt steht im Regal meiner Schwester. Ich weiß aber nicht, ob sie es schon gelesen hat bzw. wie es ihr gefallen hat.
    Von Neal Shusterman möchte ich auch viel mehr lesen. Bisher kenne ich nur Vollendet. Aber Scythe steht auf meiner Wunschliste.

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
  2. Schönen guten Morgen!

    Da sehe ich einige bekannte Namen auf deiner Liste, gemeinsam haben wir aber nur Jenny-Mai Nuyen. Allerdings kenne ich von ihr bisher nur Heartware, das hatte mir aber sehr gut gefallen!
    Achja und Naomi Novik! Auch von ihr kenne ich nur ein Buch: Das dunkle Herz des Waldes, aber das konnte mich leider nicht durchweg begeistern.

    Das Vermächtnis der Grimms wollte ich immer mal lesen, bisher kam es leider noch nicht dazu.

    Neal Shusterman allerdings liebe ich sehr, vor allem die Vollendet und die Scythe Reihe. Großartig, wie er die gesellschaftskritischen Themen hier verarbeitet!
    Von Neil Gaiman hab ich auch schon ein paar Bücher gelesen und ich mag sie - sie fallen irgendwie immer etwas aus der Reihe, grade auch das, was du nennst. Das fand ich etwas "schwer zu verstehen", ich glaube mich zu erinnern, nicht so ganz durchblickt zu haben, was er hier teilweise aussagen möchte. Aber ich fands trotzdem gut. Vor allem das Cover sieht so genial aus *.*

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen